aktuelles schuljahr 2023/2024


Klosterführung und Skriptorium - Klasse 4

 

 

 

Am Montag, den 10.06.2024, besuchten die vierten Klassen der Schule am Silahopp das Kloster Maulbronn.

 

Dort erhielten beide Klassen eine lehrreiche Führung und konnten neben dem Vertiefen des eigenen Vorwissens über ihren Heimatort auch Neues erfahren: neben dem Ursprung des Ausrufes „Halt die Klappe“ lernten die Kinder zum Beispiel auch die Geschichte hinter der Entstehung der Maulbronner Fleischtaschen (Maultaschen) kennen.

 

Im Anschluss an die tollen Führungen nahmen die Kinder am Workshop „Skriptorium“ teil. Dabei erprobten die Schülerinnen und Schüler das Schreiben mit Bambus und Tintenfass, beschrieben ein Schmuckblatt und stellten ein eignes Wachssiegel her.

 


Schullandheim im Monbachtal

Die Viertklässler der Schule am Silahopp waren vom 03. bis zum 05. Juni auf Klassenfahrt im Monbachtal.

 

Nachdem wir mit dem Bus im Monbachtal angekommen waren, mussten wir zuerst einen kurzen Fußweg zurücklegen, bevor wir an unserer Unterkunft angekommen waren.

 

Da unsere Zimmer noch nicht fertig waren, durften wir zuerst das Gelände erkunden. Nach dem Mittagessen konnten wir endlich unsere Zimmer beziehen. Danach haben wir gemeinsam für unsere Abschlussfeier geprobt.

 

Abends durften wir uns noch gegenseitig in den Zimmern besuchen.

Am Dienstag hatten wir viel Spaß bei einem Erlebnispädagogikworkshop und am Abend beim Fußballspielen und Lagerfeuer mit Stockbrot.

 

Leider mussten wir am Mittwoch schon wieder abreisen. Als wir unsere Zimmer geräumt hatten, konnten wir uns noch vom Gelände verabschieden. Besonders gut haben uns der Spielplatz und der Streichelzoo mit den Ziegen und Hühnern gefallen.

 

Alle Kinder hatten eine tolle Zeit, freuten sich aber auch darauf, ihre Eltern und Geschwister zu sehen.

 

(Bericht Klasse 4)


Die Reise nach Umbidu

 

 

Am Mittwoch, dem 08.05.2024 ist die ganze Schule Silahopp in das Klosterkonzert „Die Reise nach Umbidu“ gegangen. In dem Konzert ging es um vier männliche Personen, die am Anfang sich überhaupt nicht verstanden haben. Doch am Ende gelange es ihnen durch die Musik sich anzufreunden. Die vier Freunde bekamen sehr viele Anrufe, doch als sie ans Telefon gingen, war niemand mehr am Telefon. Außer beim letzten Anruf. Da fragte der Anrufer, ob sie eine Pizza wollen. Also bestellten sie eine Pizza Umbidu. Als die Pizza da war, wollte einer damit abhauen. Doch dann riefen die Anderen: “Das ist die Pizza Umbidu.“ Ich persönlich fand die Musik toll und die verschiedenen Sprachen. Das Konzert hat 45 Minuten gedauert.

 

 

(Geschrieben von einer Schülerin der Klasse 4)

 


„Welttag des Buches“ an der Schule am Silahopp

 

Am 23.04.2024 war der Welttag des Buches. 

Bereits zum 27. Mal verschenken rund um diesen Tag Buchhandlungen zu diesem Anlass an alle Viert- und Fünftklässler in Deutschland ein Exemplar des Welttagbuchs „Ich schenk dir eine Geschichte“. 

Eine Million Schülerinnen und Schüler beteiligen sich regelmäßig an dieser Aktion und lösen ihren Gutschein in einer der teilnehmenden Buchhandlungen ein. Natürlich ließen sich auch unsere Schüler dieses Geschenk nicht entgehen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Viertklässler und Viertklässlerinnen der Schule am Silahopp am Dienstag, den 30.04.24, gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen Frau Hagman und Frau Oberacker auf den Weg zur Buchhandlung Krüger, welche dieses tolle Projekt seit Jahren unterstützt.

Dort angekommen wurden die Kinder von Herrn Krüger und Frau Schmid herzlich begrüßt. Dann teilten wir ins zwei Gruppen auf. Eine Gruppe ging mit Herrn Krüger in die Buchhandlung. Dort zeigte er uns jahrhundertealte Bücher, erklärte wie früher und heute Bücher entstehen und beantwortete fachkundig unsere Fragen.

Um den Welttag des Buches gebührend zu feiern, hatte das Team der Buchhandlung außerdem eine Rallye im Klosterhof vorbereitet. Mit viel Begeisterung bearbeiteten die Jungen und Mädchen die einzelnen Stationen, die Wissen rund um Bücher abfragten.

Am Ende des Besuches tauschten die Viertklässlerinnen und Viertklässler dann noch ihre Gutscheine gegen das diesjährige Buch zum Welttag des Buches ein, bevor wir uns wieder auf den Weg in die Schule machten.

 

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Herrn Krüger und Frau Schmid von der Buchhandlung Krüger für die Bücher und den tollen Vormittag, der wieder einmal gezeigt hat, wie viel Spaß lesen machen kann!


Das Schulfest

 

 

Am Freitag war ein großer Tag. Wir haben unser großes Schulfest gefeiert. Ich habe mir Kunstblut aufmalen lassen. Und habe mir was Leckeres zum Essen gekauft. Dann habe ich Sprudel gekauft. Die Freundin meiner Mama hat mir einen Becher gegeben. Ich habe mit Janosch, Ida, Joris und Colin Fangen gespielt. Die 1a/1b hat einen Tanz vorgeführt. Ich habe mir einen Streuselmuffin gekauft. Herr Hermsen hat den Froschkönig vorgelesen. Das Popcorn war lecker. Das Schulfest war toll.

 

(Bericht von einer Schülerin der 2. Klasse)


Die Übernachtung

 

 

Wir waren alle sehr aufgeregt auf die Übernachtung. Nachdem wir unsere Matratzen aufgepumpt haben, sind wir nach draußen gegangen und haben gespielt. Als wir wieder ins Klassenzimmer gegangen sind, gab es so langsam Hotdogs zum Abendessen. Dann haben wir unsere Kuscheltiere vorgestellt. Danach wurde uns endlich etwas vorgelesen. Und dann mussten wir leider noch selber lesen. Wir durften uns dann auch endlich umziehen. Als letztes haben wir noch den Film „Mein Freund die Giraffe“ geschaut. Leider sind dann aber nach dem Film ins Bett. Morgens gab es dann erstmal Frühstück. Nach dem Frühstück haben wir uns umgezogen und die Zähne geputzt.

Ich habe danach mit den anderen den Koffer gepackt.

Und dann wurden wir abgeholt.

Das war sehr lustig.

 

(Bericht von einer Schülerin der Klasse 3b )

 



Ausflug der dritten Klassen zum Wasserhochbehälter Knittlinger Steige
Am Donnerstag, 14. März 2024, machten die Klassen 3a und 3b gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Weidlich und Frau Grosspietsch einen Ausflug zum Wasserhochbehälter. Als Abschluss der Einheit „Wasser“ im Fach Sachunterricht war der fußläufig erreichbare Wasserbehälter eine gute Gelegenheit, Praxis mit Theorie zu verbinden und einmal mit eigenen Augen zu sehen, wo das Trinkwasser für die Maulbronner Haushalte bevorratet wird. Herr Mannuß vom städtischen Bauamt war so freundlich, beiden Klassen jeweils eine exklusive Führung zu geben und Fragen zum Thema zu beantworten. Während die eine Klasse die Leitungen, von denen das Bodenseewasser in den Behälter und von dort in die Trinkwasserleitungen zu uns läuft, begutachteten, gab es für die andere Klasse genug Zeit, bei herrlichem Wetter im Wald zu spielen. Nach einem Wechsel ging es dann wieder zurück zur Schule, wo sich alle das leckere Sprudelwasser aus dem Wasserspender schmecken ließen.
Ein herzlicher Dank geht an das städtische Bauamt für diese schöne Möglichkeit.


Die vierten Klassen besuchen die Freiwillige Feuerwehr Maulbronn

 

Nachdem sich die vierten Klassen in den letzten Wochen im Rahmen des Sachunterrichtes mit dem Thema „Feuer“ beschäftigt hatten, stand nun am 11.3.24 der Höhepunkt der Einheit an: der Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Maulbronn.

 

Gemeinsamen liefen die beiden vierten Klassen mit den Klassenlehrerinnen Frau Hagmann und Frau Oberacker von der Schule aus zur Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Maulbronn.

 

Dort wurden die Schülerinnen, Schüler und die Lehrerinnen bereits von Herrn Gerst und Herrn Barth erwartet.

Fachkundig und kindgerecht erklärten die beiden Feuerwehrmänner den Kindern die Ausstattung der Feuerwehrleute, was bei einem Notfall zu tun ist und natürlich durften die Kinder auch das Feuerwehrauto und dessen Ausrüstung erkunden.

Außerdem führte Herr Gerst einen Versuch vor, um den Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie viel Rauch bereits ein einziges Papiertaschentuch verursacht und wie ein Brandmelder funktioniert.

Begeistert und wissbegierig nahmen die Kinder an der Führung teil und alle Fragen wurden geduldig erklärt.

 

 

Die Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen der vierten Klassen der Schule am Silahopp danken der Freiwilligen Feuerwehr für einen spannenden und lehrreichen Vormittag.


Nikolausaktion

 

Dieses Jahr durften die Kinder der Grundschule eine Tüte gestalten, die dann am Nikolaustag gefüllt mit Schokolade, Nüssen und Mandarinen von den Lehrerinnen besinnlich in den Klassen verteilt wurde. Ein großes Dankeschön an den Förderverein, der die Aktion finanziell übernommen hat.

 

 


Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

 

 

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen. Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißt Frau Oberacker.

 

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

 

Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört dem Verbund Karlsruhe an.

 

 

 


Einschulung am Silahopp


Am 14.09.2023 war es endlich soweit! Die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler wurden eingeschult.
Schon lange fieberten die Kinder ihrem großen Tag entgegen und auch bei den Eltern stieg die Aufregung.
Wie würde dieser Tag werden? Wie wird meine Klassenlehrerin sein? Kenne ich andere Kinder, die mit mir in die Klasse gehen? Viele Fragen schwirrten im Kopf herum. Und dann war der große Tag endlich da.
Die Kinder der 2. Klasse begrüßten die Erstklässlerinnen und Erstklässler mit einem Lied und einem Gedicht. Auch Frau Korzendorfer begrüßte die Kinder und Eltern herzlich in ihrer Rede und alle lauschten aufmerksam zu.
Als die Kinder in ihren neuen Klassen waren, wurden die Eltern von den Schülern und Schülerinnen der GMS9 bei bestem Wetter mit leckeren Snacks und Getränke verwöhnt.
Es war eine sehr schöne Einschulung und Kinder kamen glücklich und gefühlt etwas gewachsen aus ihrer Klasse.