Das Projekt „Jahrgangswald“

 

Am Mittwoch, den 11. April liefen die Klassen 4a und 4b um 7.45 Uhr los, denn wir wollten zur Mülldeponie, um Bäume zu pflanzen. Begleitet haben uns Frau Lechler, Frau Hagmann und Frau Hudak.

Als wir angekommen waren, begrüßten uns die beiden Förster Herr Trefzer und Herr Pfitzer. Dann holten wir Hohlspaten und andere Werkzeuge aus Herrn Trefzers Anhänger. Zuerst sollten wir Jungeichen ausstechen. Die beiden Förster erklärten uns, wie wir das machen sollten und führten uns zu einer kleinen Fläche mit Jungeichen. Wir fingen sofort zu graben an. Nach ein paar Minuten hatten wir schon fünf Eichen ausgepflanzt. Uns machte es großen Spaß, also pflanzten wir noch sechs weitere aus. Schon bald waren alle fertig.

In Kisten wurden die kleinen Pflanzen zu einer nahe gelegenen Wiese transportiert. Dort pflanzten wir sie ein und schützten sie mit den Plastikröhren vor Rehen. Auf die Plastikröhren durfte jeder noch seinen Namen schreiben.

Nachdem wir alle Bäume gepflanzt hatten, gab es Brezeln und Getränke für alle. Alles wurde von der Bürgerstiftung gesponsert. Dafür möchten wir uns bedanken! Es war ein toller und interessanter Ausflug.  Es hat uns allen Spaß gemacht.

 

Michel, David, Magnus, Anton