Aktionstage „Zu-Fuß-zur-Schule“ starten unter dem Motto „Ich fahre nicht – ich laufe schon“!

Seit mehreren Jahren rufen der VCD (ökologische Verkehrsclub Deutschland e.V.) und das Deutsche Kinderhilfswerk Grundschulen in ganz Deutschland auf, sich an den Aktionstagen zu beteiligen. Vom 17. September bis 28. September werden wir von der Schule am Silahopp wie in den vergangenen Jahren an den Aktionstagen mitmachen. Die Kinder kommen zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller zur Schule und zeigen mit ihrer Aktivität, wie viel Freude es machen kann, sich zu bewegen. Ein weiterer Gewinn: Wer den Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder Rad zurücklegt, vermeidet Schadstoffe und startet fit und wach in den Tag.

Wir möchten die Kinder über die gesamte Zeit von zwei Wochen hinweg mit Hilfe eines Schulwegpasses motivieren, mitzumachen. Den täglichen Stempel in seinen Laufpass bekommt derjenige Schüler, der zu Fuß zur Schule kommt. Am Ende soll die Klasse, die die meisten „Meilen“ in Form von Stempeln erlaufen hat, einen Preis erhalten.

Warum unterstützen wir von der Schule diese Aktion?

Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, weil das vermeintlich sicherer ist. Dabei verunglückten in den letzten Jahren die meisten Kinder als Mitfahrer in einem Pkw. Auch vor unserer Schule führt der Hol- und Bringverkehr immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen. Die Aktionstage sind eine gute Gelegenheit auszuprobieren, wie es zukünftig ohne Auto am Silahopp gehen kann.

(Natascha Hudak, Schulsozialarbeit, miteinanderleben ml)